Am Jakobsweg mit Blick ins Westerzgebirge (Foto: Bernd Pudwil)Reichenbachstolln im Kuttengrund (Foto: Stadt Lößnitz)Schieferlehrpfad (Foto: Stadt Lößnitz)Glockenspiel der St. Johanniskirche (Foto: Bernd Pudwil)Ansicht historische Altstadt Lößnitz(Foto: Stadt Lößnitz)Ansicht St. Johanniskirche mit Turmlaterne und Glockenspiel (Foto: Stadt Lößnitz)Freibad Affalter (Foto: Stadt Lößnitz)Dreihansner Schieferloch (Foto: Stadt Lößnitz)An der Lindenallee (Foto: Stadt Lößnitz)
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lößnitz

historische Altstadt

Lößnitz zählt zu den ältesten Städten des Erzgebirges und wurde 1238 erstmalig urkundlich als „Lessnitz", („der Waldort“) erwähnt. Die Kleinstadt ist eingebettet in ein lang gezogenes Tal.

 

Schon 1284 wird der Ort als „vollentwickelte Stadt“ („Civitas“) bezeichnet, mit allen damit verbundenen Privilegien. Die Burggrafen von Meißen gründeten Lößnitz und begannen mit dem Aufbau der befestigten Stadt. Gleichzeitig lag es auch in ihrer Macht, der Stadt eine Bürgermeisterverfassung zu geben, Münzen schlagen zu lassen (1286 wird ein Münzmeister urkundlich erwähnt.), sowie mit weiteren Privilegien (Brau-, Mahl- und Salzhandelsrecht u.a.) auszustatten.

 

Lößnitz wurde planmäßig angelegt. Von einem quadratischen Markt ausgehend führen nach allen Seiten Straßen und Gassen zu den ehemaligen 3 Stadttoren.

Entscheidend für die Stadtentwicklung im Mittelalter war ihre geografische Lage. Hier kreuzten sich zwei wichtige Handelswege – die Salz- und Eisenstraße.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Internetseite: www.stadt-loessnitz.de

 

Besuchen Sie uns gern in der Stadtinformation im Rathaus Lößnitz.. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Stadtverwaltung Lößnitz

Marktplatz 1

08294 Lößnitz

 

Tel.: 03771 5575-0

E-Mail:


Mo

09.00 - 12.00 Uhr

Di, Do:

09.00 - 12.00 und 13.30 - 18.00 Uhr

Fr:

09.00 - 12.00 Uhr